Translate

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Los Angeles-San Diego-Nogales

Viel ist passiert seit dem letzten Post! Los Angeles ist unsere nächste Station. Eine riesige Stadt! Um zu unserem Hostel am Hermosa Beach zu kommen brauchen wir anderthalb Stunden. Uns gefällt vor allem das Leben und Treiben an den riesigen Sandstränden. Überall wird gesurft, Beachvolleyball gespielt und gefischt. Das Nachtleben findet um und an den Piers statt. Auch wir erliegen zwei, dreimal der "Happy Hour".
Dort lernen wir auch Robert und Paula kennen. Rob überredet mich zu einer Surflektion am nächsten Morgen. Klar wieso nicht?! Er versichert mir, dass sich die weissen Haie am Manhatten Beach (nur 3 Kilometer entfernt) herumtummeln. Sehr beruhigend :-)....



Danke Rob!


Dreimal bin ich kurz gestanden, bevor mich die Wellen wieder verschluckt haben. Den grossen Adrenalinkick hatte ich aber beim Anblick einer Rückenflosse. Zum Glück war es kein Hai, jedoch ein Delfin!

Wir finden unsere KTM hat einen professionellen Service verdient. Wir fahren also nach Ramona zu "All Amarican KTM". R.J. und seine Jungs wurden uns auf dem "ADVrider Forum" empfohlen. Leidenschaft, Fachkenntniss und Gastfreundschaft werden hier grossgeschrieben. Die KTM schnurrt wieder wie ein junges Kätzchen.

Nun endlich kommen wir nach San Diego! So sehr haben wir uns auf diesen Tag gefreut! Nicht nur wegen San Diego selbst, vor allem aber, weil wir Besuch aus der Schweiz bekommen! Meine Tante "Chrigi" bleibt sechs Tage!



Wir haben ein volles Programm. Natürlich besuchen wir den Zoo, den Balboa Park, den Flugzeugträger "Midway", Coronado und erkunden mit einem Mietauto die Gegend um Cabrillo. Sylvias dreissigsten Geburtstag feiern wir gebührend in einem Restaurant im "Gaslamp District".





Der Besuch in der "TOP GUN"-Bar durfte natürlich auch nicht fehlen. :-) 


Die Zeit vergeht viel zu schnell und wir müssen wieder Abschied nehmen. Es ist nicht nur ein Abschied von Chrigi und San Diego, sondern auch ein Abschied von den USA. Das Land indem wir nun 3 Monate zu Gast waren und uns die Menschen immer willkommen geheissen haben und wohlgesinnt waren.

Es ist der 30. September 2014. Eine 750 km lange Tagesetappe führt uns von San Diego nach Nogales. Morgen erwartet uns Mexiko!

Kommentare:

rene durrer-perez hat gesagt…

Hey soo Cool! Ich Wünsch euch wiiterhin mega vill spass! Gueti reis!!!
Grüessli René

Christine hat gesagt…

War super mit Euch - danke für die schönen Tage. Begleite Euch in Gedanken weiter!

Anonym hat gesagt…

Liebe Sylvia, lieber Daniel,

Ihr seid ja schon wirklich ganz schön weit gekommen. Wirklich atemberaubende Fötteli - plant Ihr einen Bildband?

Daniel, Gott sei Dank hat Dich kein Delphin gefressen.

Sylvia, nachträglich noch ganz herzliche Glückwünsche zu Deinem 30sten!!!

Unsere News:

Anton kann jetzt Babypopo sagen und summt seit heute ein Medley aus "Alle meine Entchen" und "Hänschen Klein"...

Wir wünschen Euch noch alles Gute auf Eurer Fahrt,
viele Grüße,
Eure Exberner
AJA