Translate

Dienstag, 20. Januar 2015

San Ignacio-Lima

Manchmal gibt es auf unserer Reise Situationen, da muss man seinen Mut zusammen nehmen und einfach Gas geben. Solch eine ist die Durchquerung einer überfluteten Strasse nahe Chachapoya in den Bergen Nordperus. Nicht wissend, ob ich die Strasse verfehle oder sie überhaupt noch da ist und ich gleich samt KTM im Fluss lande... Bekommt ihr auch nasse Füsse?  :-)




Merklich sind wir in der Regenzeit Perus angekommen. Jeden Tag regnet es und immer wieder müssen wir durchs Wasser kreuzen wie ein Boot.




Nachmittags reisst jeweils der Himmel auf und wir bekommen die Berge zu Gesicht.



Weite und Stille pur auf über 4000 MüM in den Kordellieren Perus

Weiter südlich kommen wir zum Canon del Pato, eine sehr trockene Region (Gott sei Dank!). :-)

Canon del Pato mit seinen 35 stockdunklen Tunnels

Auf dem Weg nach Lima: 



für Sie gibt es nicht viel zu lachen...




ein typisches peruanisches Dorf

Kurz vor Lima kommen wir wieder auf die Panamericana und in die Wüste.


Lima ist eine sehenswerte Stadt. Jedoch haben wir noch nie so einen chaotischen Verkehr erlebt wie hier.

Wir treffen Philippe, unseren Freund aus Bern! Gemeinsam geniessen wir zusammen unsere erste Ceviche (marinierter roher Fisch) und Perus Nationalgetränk Pisco Sour! Die peruanische Küche hat es uns angetan! Im internationalen Viertel Miraflores fühlen wir uns puddelwohl...



Miraflores, Lima


Die KTM wird 1.5 Stunden von Hand gewaschen und poliert. Danach finden wir kein Staubkorn mehr an ihr!

Gracias Chicos!

Auch neue Reifen müssen her, schliesslich haben wir die Heidenaus seit San Francisco drauf! Nun gibt es einen Mitas E07 (von Motorradreifendirekt.ch), wir sind gespannt wie lange dieser hält... jedoch war der Weg bis wir die Reifen auf der Felge hatten lang und nervenzehrend...




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hola!Sind ja der Wahnsinn Euere Fotos!!Für Peru wäre wohl ein Amphibienfahrzeug besser gewesen ?!Gott sei Dank seid Ihr heil durchgekommen!Das ist ja der totale Streßtest für die KTM,sie hat sich sicher sehr wohl gefühlt nach der intensiven"Kosmetik".Weiterhin alles Gute und knitterfreien Flug,immer eine Hand breit Gummi auf der Felge wünscht Mazebille

Bianka hat gesagt…

Du meine Güte, ich hoffe, ihr hattet eure Schwimmwesten dabei ;-) Ihr braucht ein Gummiboot!!! Das sind ja wieder geniale Fotos aus Peru. Das eine Bild mit dem Regenbogen in den Bergen hat es mir ganz besonders angetan, so grandios. Weiterhin gute Fahrt auf hoffentlich trockenem Gelände. LG aus Kanada.